Teams online koordinieren

BusinessJokerAllgemeinLeave a Comment

Heute wieder ein kleines, aber feines Werkzeug, dass ich gerne empfehle, wenn es um die Koordination von Projekten im Team geht.
Dabei ist diese Variante für virtuelle Teams geeignet, also vor allem Menschen, die nicht in einem Büro zusammen kommen.

Doch auch für Büroarbeiter lohnt sich Trello.

Kurzbeschreibung Trello

Trello_in.aktionSo sieht die Plattform von „innen“ aus. Du kannst unterschiedliche Wände anlegen (sog. Boards) an die du unterschiedliche Tätigkeiten anpinnen kannst. Im Grunde ist es ein einfaches Pinnwand-Modell. Du kannst die Pinnwände benennen, Mitarbeiter dazu einladen, Teammitgliedern bestimmte Tätigkeiten oder Bereiche zuordenen und Daten festlegen, bis wann etwas zu erledigen ist.

Ganz einfach, schnell und intuitiv zu bearbeiten. Einziger Haken – nur auf Englisch, Da du aber alles selbst beschriften kannst ist das glaube ich kein wirklicher Haken.

Ach ja und die Server sind auch nicht in Deutschland oder Europa sondern in den USA … das mögen einige ja nicht so gerne.

Eine EU bzw. Deutsche richtige gute Alternative zu Trello gibt es mittlerweile auch – Meistertask.

Meistertask ist Trello verblüffend ähnlich. Der Support ist aber tausendfach besser, falls man diesen braucht und die Server liegen in der EU! Juhuu! Also alles, was man bei Trello vermissen konnte ist hier besser. Ich persönlich nutze gerade noch beides, weil viele Kunden Trello einfacher finden – warum auch immer, empfinde ich Meistertask selbst auch noch als weniger intuitiv (auf den ersten Blick). Über kurz oder lang wird sich das aber sicher ändern, da das MeistertaskTeam echt auf Zack ist und die Vorschläge der Community Meisterhaft (nomen est omen) umsetzt und das auch noch schnell! Daher ist mein Gefühl dass ich mich bald eher von Trello verabschieden werden um gänzlich auf Meistertask umzusteigen.

Mehr Erklärungen zu Meistertask findest du bei Lars Bobach, dessen Blog du übrigens sicherlich im Auge behalten solltest!

Einfach ausprobieren – es lohnt sich!

Alternativ, wenn du nur eine online ToDo-Liste für dich brauchst: Wunderlist.com. (Wunderlist wird bald in der Form nicht mehr existieren! Falls du also nicht schon damit begonnen hast, gewöhne dich besser nicht daran!) 

Natürlich gibt es noch weitere Plattformen auf denen ein Team arbeiten kann, doch im Gratis-Bereich ist trello für mich das Beste :)

Hier weitere Tools:

Slack ist im Grunde „nur“ ein Messenger – also ein Nachrichtensystem für Projekte. Man kann Teams erstellen und Projekte. So kann innerhalb des Teams ein Teammitglied zu einem Projekte hinzugefügt werden an dem es mitarbeitet und erhält alle nötigen Informationen in einer Art „Timeline“. Gut zur Kommunikation … wenn jedoch sehr viele Nachrichten einer Person kommen kann man sich das ein bisschen vorstellen wie ein Whatsapp Gruppenchat, am Ende sind es so viele Infos, dass man nur das liest, was zuletzt geschrieben wurde und hofft „unterwegs“ keine wichtige Information überlesen zu haben.

Asana und Bitrix sind sogenannte Collaborationsplattformen. Teams können sich einloggen, Projekte erstellen, kommunizieren, mit Emailpostfächern verbinden, Dokumente hochladen usw. usw. … beide Plattformen haben ein kostenloses Paket wobei Bitrix hier mehr biete und das auch für mehrer Mitarbeiter, lässt sich also gut testen. Will man es tatsächlich voll nutzen muss mal wohl bei beiden etwas Geld in die Hand nehmen. Hier schneidet Bitrix für mich auch günstiger ab. Asana kommt etwas übersichtlicher daher, aber auch aufgrund des geringeren Funktionsumfangs …

Popplet (eine Apple App) – sieht nett aus, habe ich nicht getestet.

Podio (erfahre mehr über Podio bei Youtube), ziehmlich komplex mit vielen Möglichkeiten aber vielleicht auch dem Gefahrenpotenzial für Zeitverschwendung … keine deutsche Version vorhanden.

Just.Love Your Intranet. Sieht suuuuuuuuper aus und ist ein wirkliches Intranet. Hat viele Optionen und ist leicht verständlich. Im vergleich zu Trello ist es für mein Empfinden schöner. Für wechselnde Projektpartner ist Trello jedoch besser weil kostengünstiger, wenn man aber ein regelmäßiges Team hat und nicht oft unterschiedliche Mitarbeiter/Projektparter zur Plattform einläd ist Just.Love Your Intranet sicherlich toll!

Viel Spaß beim Testen! Bin gespannt welche Erfahrungen Du so machst.

Dein Business Joker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.